5 Uhr Tour zum Sonntag in Berlin


Hitze gepaart mit Pandemie: unerträglich!

Derzeit macht mir die Hitze sehr zu schaffen. Für´s Rad fahren ist es mir zu heiß und über den ÖPNV brauchen wir gar nicht erst zu reden, zumal ich noch nicht durchgeimpft bin und ich mir alle Absonderungen von fremden Leuten in überwiegend ungelüfteten Bahnen ersparen möchte.

Nach dem Motto: „Enjoy your Sommer“, was ich mir wieder einmal kurz vorher bei Instagram heraus suchte, machte ich mich heute gegen 5 Uhr in der Frühe für eine ausgiebige Tour ab der Ostseestraße los, da es derzeit zu dieser Uhrzeit noch sehr angenehm kühl und menschenleer auf den Straßen Berlins ist. Es ist eine entspannte Atmosphäre in der Luft, wie es mir für eine Großstadt gefällt!

Beginnend mit dem Prenzlauer Berg tastete ich mich nun zu Fuß und über die Prenzlauer Allee (mit immer wieder kurzen Abzweigungen in die Nebenstraßen) weiter in Richtung Alexanderplatz. Die Straßen waren weitestgehend leer, nur vereinzelt hier und dort waren ein paar Menschen zu sehen. Die Stadt so schlafen zu sehen (in Lockdown-Zeiten Anfang 2020 war es mir gesundheitlich leider nicht möglich, das zu sehen und zu fotografieren, was ich sehr schade finde) war schon fantastisch anzusehen, quillt sie doch sonst aus all ihren Nähten.

Bevor ich am Alexanderplatz angelangte, machte ich noch ein paar Fotos am Haus der Statistik, hier hatten einige Streetart-Künstler neue Werke hinterlassen, was ich mir ebenfalls zuvor via Instagram heraus gesucht hatte, damit diese Tour anderweitig noch ein wenig „lebendig“ wird:

Der Alexanderplatz – menschenleer:

Weiter ging es zum Hackeschen Markt in Mitte, speziell zum Haus Schwarzenberg:

Jetzt war aber erst einmal Kaffee (Cortado) trinken angesagt und den holte ich mir natürlich dort, wo ich immer hingehe, wenn ich in Mitte nahe der Oranienburger Straße bin: in die Espresso-Ambulanz!

Über die Torstraße ging es anschließend aber gemächlich Richtung (Park am) Nordbahnhof, dort hatte ich ebenfalls noch etwas abzulichten, bevor ich mich nach abgelaufenen 5 Stunden auf den Nachhause-Weg machte:

Zusammen gerechnet ergibt die heutige Tour ca. 15 km. Es hat sich auf jeden Fall gelohnt, das müsste man eigentlich viel öfter (so früh) machen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s